Alle großen Universitäten Österreichs beim 48h Innovation Sprint 2019 am Center for Future Design

Linz, 24. bis 26. Mai 2019 – Klaus Fronius, Eigentümer und Aufsichtsrat der Fronius International sowie Beirat des Center for Future Design, hat mit seinem Team (Daniel Fahrner, Hofmann Harald) eine vollkommen neuartige Technologie zur autarken Energieerzeugung – im Folgenden „Aggregat“ genannt – entwickelt. In der Größe eines konventionellen PCs werden über eine Brennstoffzelle und der Zuführung einer ‚Magnesiumpaste‘ und Wasser rund 16 KW Strom vollkommen autark erzeugt. Der 48h Innovation Sprint hatte zum Ziel, grundsätzliche Fragestellungen in Hinblick auf mögliche Anwendungen dieser neuen Technologie sowie deren wirtschaftliche Umsetzungen zu thematisieren.

Studierenden unterschiedlicher Universitäten und Disziplinen wurde die Möglichkeit geboten, an einem offenen Innovationsprozess teilzuhaben, von inputgebenden Führungskräften der mitwirkender Leitbetriebe Innovationsmethoden zu lernen sowie sich mit anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen auf Augenhöhe auszutauschen.

Beteiligte Institute anderer österreichischer Universitäten waren:

Technische Universität Graz, Insitut für Innovation und Industriemanagement

Wirtschaftsuniversität Wien, WU Gründerzentrum

Montan Universität Leoben, Lehrstuhl für Energieverbundtechnik

FH Campus Wien, Start-up Service

Standort

Center for Future Design

University of Art and Design
Hauptplatz 6
4010 Linz, Austria

Leitung

Professor Michael Shamiyeh

Assistenz
Agnes Buchberger
+43 732 7898 - 2218

Partner

Professor Larry Leifer
Stanford University

Professor Walter Brenner
Universität St. Gallen